Über mich

Meine Philosophie
Schon immer habe ich gern gemalt und so meiner Kreativität Ausdruck verliehen.
Meine persönliche Entwicklung und Spiritualität ließen mich auch künstlerisch neue Wege gehen. Die Magischen Amulette sind ein Produkt kontinuierlicher Entwicklung meines Könnens als Porzellanmalerin.
Und so entstand aus einer Idee Schmuckstücke herzustellen, eine ganz eigene, individuelle Kollektion. Jedes Bild ist ein Ausdruck meines Empfindens von Schönheit und mit Spirit "durchwebt".

Schönheit war mir schon immer wichtig. Als ich mir meiner Selbst mehr bewusst wurde, spürte ich, wie wichtig der Blick auf die Schönheit ist. Denn wenn wir Schönheit erfahren, fühlen wir, das uns etwas ruft! Das Schöne weckt in uns etwas, das wir schon immer in uns tragen, ein Gefühl von Wärme, Liebe und tiefer Freude im Herzen.

Etwas, das uns entzückt!
Etwas, das uns lockt,  über uns hinaus zu wachsen!
Etwas, das uns den Impuls verleiht, auf unser Gefühl im Herzen zu achten und uns an den Traum zu erinnern, den wir in unserer Seele tragen, auf ihn zu hören und ihm zu folgen...
Vielleicht ist ein Amulett so ein Impuls der Schönheit für DICH. Vielleicht berührt es dich einfach in deinem Herzen und bringt dir Freude. Was auch immer es ist, lasse dich verzaubern! 

Es gibt so viel Schönes auf der Welt, das es wert ist, gemalt zu werden. Mit meinem Tun möchte ich ein Zeichen setzen, (auch wenn es in diesem Falle sehr klein ist, aber große Wirkung haben kann!) für ein schöneres, bunteres und liebevolleres Miteinander auf der Welt! Dies beflügelt mich immer wieder aufs Neue. Es macht mir einen riesengroßen Spaß kreativ zu sein und neue Amulette für dich, für uns zu erschaffen.

 

Ausbildung / Fachliches

Den Beruf der Porzellanmalerei erlernte ich in der berühmten Meissner Porzellan-Manufaktur. Die Kunst der Malerei auf Porzellan ist ein sehr altes Handwerk, welches viel Übung, Ausdauer und Präzision verlangt, um wirklich gute Qualität und Tiefe zu erzielen. In den Jahren habe ich viele Erfahrungen mit dieser Technik sammeln können und es dadurch zur Meisterschaft gebracht. Wobei man nie auslernt!

Handgemalt Schritt 2.jpgHandgemalt Schritt 1.jpg

Jedes Stück hat auch immer seine Herausforderungen von Ablauf und Machbarkeit. Es bleibt immer ein kleines "Restrisiko", weil Farben, Gold und Silber miteinander reagieren. Wenn ich den Brennofen öffne, das ist immer ein ganz besonderer Moment, freue ich mich, wenn das Resultat so ist, wie ich es mir vorgestellt habe. 

Dann ist die Zeit gekommen für die Montage der Anhängerösen oder der Einfassungen. Ich bin meinem Mann so dankbar, daß er mich bei diesen Arbeiten unterstützt. Danke, mein Liebster!

 Wir sind in Lenggries, Oberbayern, zu Hause, wo wir inmitten der wunderbaren Natur leben. Wir haben eine Tochter und eine Enkeltochter.

Herzlichst
Marlen Soreia signature

Marlen Soreia Sohr


Besuchen Sie bitte auch meine Seite www.marlen-soreia-sohr.de